/site/assets/files/1026/presse_slider.jpg

Was meint die Presse?

Auf dieser Seite finden Sie alle über uns in den Medien veröffentlichte Texte und Pressemeldungen.

Vielen Dank an die Herausgeber.



Buchneuerscheinung "PARTIZIPATION MACHT ARCHITEKTUR"
November 2014


„PARTIZIPATION MACHT ARCHITEKTUR: Die Baupiloten-Methode und Projekte"

 

Unsere Gesellschaft beansprucht zunehmend Teilhabe an der Gestaltung unserer gebauten Umwelt. Ohne Partizipation der Bürger ist kaum noch ein größeres Bauprojekt durchsetzbar. Und in der Tat ist das Wissen der Nutzer über den Gebrauch und das Erleben von Räumen für Architekten ein wertvolles Werkzeug im Entwurfsprozess.

Wir sind sehr stolz darauf, mit dem Projekt Rising Education ein Teil von Susanne Hofmanns Buch sein zu dürfen.

Eine großartige Publikation, welche zeigt, wie erfolgreiche Partizipation aussehen kann, anhand entwickelter Methoden, bei denen die Kommunikation über und durch Atmosphären im Mittelpunkt steht. Realisierte Projekte der Baupiloten werden ergänzt von einer großen Bandbreite an Beteiligungsmöglichkeiten – aufbereitet als praktische Hinweise und offen für die eigene Anwendung. Damit lädt das Buch zum sofortigen Ausprobieren ein. Partizipation macht Architektur richtet sich nicht nur an Architekten und Architekturvermittler, sondern auch an Kommunen, Verwaltungen und insbesondere an die Nutzer von Stadt und Architektur.

Hier geht es zum Amazon-Link.


Sto-Stiftung
März 2014


„Sto-Stiftung kürt Preisträger des summerschool-Wettbewerbs 2014“

Gesucht wurden international ausgerichtete Lehrveranstaltungen zu „Nachhaltigkeit und energetisch sinnvollen Bauweisen“, teilnehmen konnten alle Fakultäten für Architektur und Bauingenieurwesen in Deutschland.

Unser Design-Build-Projekt Rising Education – l`école élémentaire gehört zu den Gewinnern des diesjährigen summerschool-Wettbewerbs 2014 der Sto-Stiftung.

Unter Vorsitz von Stiftungsrat Prof. Peter Cheret, Universität Stuttgart, begutachtete die Jury jüngst die gut 30 Einreichungen. Weil sie den Stiftungsanspruch von Internationalität, stringenter Konzeption und Öffentlichkeitswirksamkeit in beispielhafter Weise erfüllen, wurden vier siegreichen Projekten insgesamt 35.000 Euro zuerkannt.

Hier geht es zur Pressemeldung


Competitionline - Wettbewerbe und Architektur
Dezember 2013


„competition campus - Die innovativsten Projekte, die kreativsten Fakultäten“

Die Einzigartigkeit dieses Projektes beginnt bereits mit dessen Entstehungsgeschichte. Erstmals gelang es, eine Studierendeninitiative in das Lehrprogramm der Universität zu integrieren und sich gemeinsam mit der „Hope Foundation“ der Herausforderung eines Bildungsbaues in einem Entwicklungsland zu stellen. Dies wurde ihnen durch das von Frau Prof. Dr. Ing. Susanne Hofmann gegründete Studienreformprojekt „die Baupiloten“ ermöglicht.

competitionline ist die führende Plattform für Architektur-Wettbewerbe in Deutschland und führt täglich Bauherren und Architekten erfolgreich zusammen.

Aktuell sucht competitionline herausragende Projekte von Architektur- und Ingenieurfakultäten im deutschsprachigen Raum. Ab 2014 präsentiert „competition campus“ in jeder Ausgabe eines der ausgewählten Projekte, die Macher/innen dahinter und ihre Fakultät auf einer Doppelseite.
Helft uns den Platz auf der Siegerseite zu bekommen!

Danke an competitionline und alle bisherigen Unterstützer.

Hier geht es zum Artikel


LoNam – das afrikanische Magazin
Oktober 2013


"RISING EDUCATION - l'école élémentaire - Architekturstudenten der TU Berlin bauen gemeinsam mit der Hope Foundation eine Grundschule in Kamerun - Unterstützer gesucht!"

Die wichtigste Rolle in Bezug auf die Nachhaltigkeit des Projektes spielt die Partizipation der lokalen Bevölkerung. Aus diesem Grund werden alle grundlegenden Entscheidungen bezüglich des Funktionsumfanges, der Gestaltung und des Betriebes der Schule in Abstimmung mit der lokalen Bevölkerung getroffen und die Ergebnisse fortwährend kritisch beurteilt und angepasst. Die angehenden Architekten der TU bauen bei dieser Arbeitsweise sowohl auf der Erfahrung von Experten, als auch auf dem direkten Austausch mit der lokalen Bevölkerung auf.

„Lo‘Nam“ stellt das Projekt Rising Education vor! „Lo‘Nam“ ist ein deutsches Magazin, dass sich mit Themen rund um Afrika und der afrikanische Community in Deutschland beschäftigt. Umso mehr freut es uns dort Erwähnung zu finden.

Hier geht es zum vollständigen Artikel


TU Intern
Oktober 2013


„Bildung gegen Armut - Studierende planen und bauen eine Schule in Kamerun – die Bevölkerung ist beteiligt“

Aufblühende Bildung – „Rising Education“. Der Name hat etwas von Hoffnungsschimmer, von Licht am Horizont. Eine aufgehende Sonne ist deshalb auch Symbol des Projekts, in dem ein Team von 15 Architekturstudierenden der TU Berlin in einer der ärmsten Regionen Kameruns eine Schule für 260 Kinder plant. Die Studierenden arbeiten dabei mit der gemeinnützigen „Hope Foundation“ vor Ort zusammen.

Die Hochschulzeitung "TU intern" berichtet sowohl über Aktuelles aus der Universität als auch über landes- und bundesweite Themen, in der Oktoberausgabe  2013 wird unser Projekt, sowie unsere Arbeit auf Seite 7 ausführlicher beschrieben. Danke.

Hier geht es zur kompletten Oktoberausgabe